Arealüberbauung Hägglingen

Massivbau 2021

Mitte Juni 2022

Bei dem Aufgang zwischen Haus A und Haus H wurde der Sickerbeton verteilt.

Mitte Juni 2022

Haus B - EG

Der Maurer hat den Vordersturz angebracht. Dieser bildet den Storenkasten aus.

Mitte Juni 2022

Haus B - EG

Der Stahltonsturz beim Fenster wurde bereits übermauert.

Anfang Juni 2022

Haus B - EG

Die Backsteinmauern werden aufgemauert.

Anfang Juni 2022

Die Stützmauer des Aufgang zwischen Haus A und Haus H ist armiert.

Ende Mai 2022

Blick über die Baustelle.

Ende Mai 2022

Der Baumeister führt die Aushubarbeiten für die Stützmauer aus.

Ende Mai 2022

Innenhof

Ende Mai 2022

Nach der Abdichtung der Tiefgarage beginnt der Baumeister mit den Hinterfüllungsarbeiten. Dabei wird zuerst eine Geröllschicht (wasserführende Schicht) von ca. 30cm eingebracht und darauf wird ein Geovlies verlegt. Anschliessend wird der Unterboden aus Erde eingebracht.

Mitte Mai 2022

Die Sichtbetonstützmauer ist betoniert und ausgeschalt. Die Polymerbitumen-Dichtungsbahn wird verlegt.

Anfang Mai 2022

Die Schalung der Stützmauer wird erstellt.

Anfang Mai 2022

Die 3. Etappe der Decke über Tiefgarage wird betoniert.

Anfang Mai 2022

Die Armierung für die Bodenplatte von Haus A wird verlegt.

Ende April 2022

Die Unterarmierung für die 3. Etappe der Decke über der Tiefgarage wird verlegt.

Ende April 2022

Die Armierung der Bodenplatte Haus B wurde verlegt.

Ende April 2022

Der ebea-Anschluss Typ B ist dazu da, damit das Quellband (rot) in der Mitte der beiden Kammern verlegt werden kann, um somit eine dichte Arbeitsfuge zwischen Bodenplatte Haus B und Aussenwand Tiefgarage zu erlangen.

Ende April 2022

Keller Haus A

Ende April 2022

Die 1. Etappe der Decke über Tiefgarage ist ausgeschalt.

Ende April 2022

Die Schaltafeln für die Schalung der 3. Etappe werden auf den Doka-Trägern verlegt.

Ende April 2022

Blick in den Lichthof.

Mitte April 2022

Blick in die Tiefgarage.

Mitte April 2022

Die erste Etappe der Brüstung im Innenhof ist betoniert.

Anfang April 2022

Die Brüstung im Innenhof wird armiert.

Ende März 2022

Nachdem die Oberarmierung verlegt wurde, kann diese Etappe der Tiefgaragendecke betoniert werden.

Ende März 2022

Haus C- Untergeschoss

Die Ortbetontreppe von der Tiefgarage in die Kellerräume ist betoniert.

Ende März 2022

Blick in die Tiefgarage und den Innenhof.

Ende März 2022

Die Unterarmierung und die haustechnischen Installationen wurden verlegt.

Mitte März 2022

Die Schalung der Decke über Tiefgarage wird erstellt.

Anfang März 2022

Blick in die Tiefgarage.

Anfang März 2022

Der Schutzraum ist betoniert und ausgeschalt.

Ende Februar 2022

Blick in die Tiefgarage.

Ende Februar 2022

Der Übergang zwischen Bodenplatte und Betonwand/Brüstungen wird mit einem Fugenblech abgedichtet.

Ende Februar 2022

Die ersten Wände der Tiefgarage sind betoniert und ausgeschalt.

Mitte Februar 2022

Die Wände des Schutzraums werden armiert. Hier sieht man den Panzerdeckel.

Mitte Februar 2022
Haus F-Untergeschoss
Der Boden der Kellerräume wird in Monobeton ausgeführt.

 

Anfang Februar 2022
Blick von Nord-Ost.

Anfang Februar 2022
Blick über die Baustelle von Westen.

Anfang Februar 2022
Die Armierung der Bodenplatte (2. Etappe) wurde verlegt.

Anfang Februar 2022
Die 1. Etappe der Bodenplatte von der Tiefgarage wird betoniert.

Ende Januar 2022
Der Kontrollschacht der Schmutzwasserleitung wird zum Schluss mit fertig Boden der Tiefgarage bündig sein.

Ende Januar 2022
Die Fundamentvertiefung der Stützen ist betoniert.

Ende Januar 2022
Die Armierung der Fundamentvertiefungen wurden verlegt.

Mitte Januar 2022
Blick über die Parzelle von Westen.

Mitte Januar 2022
Die erste Etappe des Magerbetons ist eingebracht. Die Abschalung der Bodenplatte wird erstellt.

Mitte Januar 2022
In diese Mulden werden die Fundamentvertiefungen (Vertiefung der Bodenplatte) für die Stützen betoniert.

Mitte Januar 2022

Die Leitungen der Hauskanalisation werden verlegt.

Ende Dezember 2021
Für jedes Einfamilienhaus wird eine Ersondenbohrung gemacht.

Ende Dezember 2021
Das Kranfundament ist betoniert.

Mitte Dezember 2021
Blick über die Parzelle von Süd-Ost.

Mitte Dezember 2021
Der Aushub für das Kranfundament ist erstellt.

Mitte Dezember 2021
Die Erdsondenbohrungen sind in vollem Gange.

Anfang Dezember 2021
Zur Strasse hin wurde die Baugrube eingekiest (Sauberkeitsschicht).

Ende November 2021
Aushubarbeiten

Ende November 2021
Das Mauerwerk des Wohnhauses wird abgerissen.

Ende November 2021
Die Aushubarbeiten sind in vollem Gange.

Mitte November 2021
Sämtliche Materialien des Rückbaus werden getrennt und fachgerecht entsorgt.

Mitte November 2021
Die komplette Scheune des Bauernhauses ist rückgebaut.

Mitte November 2021
Sämtliche Dachziegel sind entfernt.

Mitte November 2021
Die Aushubarbeiten werden ausgeführt.

Mitte November 2021
Nach Abschluss der Asbestanalyse beginnt der Unternehmer mit dem Rückbau.

Mitte November 2021
Anschliessend wird auch der hintere Teil der Parzelle abhumusiert.

Mitte November 2021
Der vordere Teil der Parzelle wird abhumsiert.

Mitte November 2021
Nach Erhalt der Baubewilligung Anfangs November ist der Baustart erfolgt.
Die Aushub- und Rückbauarbeiten werden gleichzeitig ausgeführt.
Während die Parzelle gerodet wird, wird am bestehenden Gebäude eine Asbestanalyse durchgeführt.

Ende Januar 2021
Wir dürfen für die Bauherrschaft 8 Einfamilienhäuser mit Tiefgarage realisieren.
Das Baugesuch wurde Mitte Januar bei der Gemeinde eingereicht.

Anfangs Mai 2019
Das bestehende Bauernhaus wird nicht mehr genützt und für die geplante Überbauung rückgebaut.

Anfangs Mai 2019
Das grosszügige Grundstück liegt an der Peripherie der Gemeinde Hägglingen. Die markante und schützenswerte Linde beeinflusst die Projektierung in gestalterischer und technischer Hinsicht.

Anfangs Mai 2019
Die Landeigentümer habe uns eingeladen eine erste Projektstudie (Wettbewerb) für diese Parzelle zu erarbeiten.